Unser Welcome Cake

Schokoladen Protein Brownies mit Beeren!

Eine große Willkommensparty dürfen wir ja leider gerade nicht schmeißen.. was uns aber sicher nicht davon abhält, Dir als Dank für Deinen Support, eines unserer Lieblingsrezepte zu verraten!

Zwischen Homeoffice und Training, oder Sonntags, nach einem langen Morgen auf dem Rad, ist bei uns immer Zeit für etwas Süßes. Unser AllTime-Favorit ist da meistens ein gutes Stück Selfmade-Kuchen.

It’s always cake o’clock. Always.

Am liebsten sind uns überwiegend vegane Zutatenlisten ohne Tonnen an Industriezucker. Wenn es dann noch schnell zuzubereiten geht, hat es schon fast alle Kriterien erfüllt, um in unsere Rezepte-Sammlung zu kommen. In diesem Fall sind es unsere Schokoladen Brownies mit Beeren.

Bevor wir allerdings zum Rezept kommen, möchten wir Dir noch eine Liste an Zutaten geben, die bei uns niemals ausgehen dürfen. Diese solltest Du immer zu Hause haben, um mit uns regelmäßig die Backstube unsicher machen zu können!

  • Buchweizenmehl (glutenfrei) und/oder Dinkelmehl – Warum kein Weizenmehl? Weizen fördert Entzündungen im Körper, und hat einige weitere Nachteile, weshalb wir darauf lieber verzichten.
  • gemahlene Mandeln – eine glutenfreie Mehlalternative und vegetarische Eiweißquelle, um einen leckeren Teig zu zaubern, der sättigt.
  • gehackte Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse etc.) – Nüsse sind reich an gesunden Fettsäuren und enthalten eine Vielzahl an Nähr- und Vitalstoffen.
  • glutenfreie Haferflocken enthalten Eiweiße und langkettige Kohlenhydrate und machen dadurch länger satt. Zudem findest du in Haferflocken Zink, Magnesium, Eisen und Vitamin B. Diese wichtigen Mineralstoffe unterstützen Deine Muskeln bei der Regeneration und stärken das Nerven- und Immunsystem, um nur einige wenige Pluspunkte zu nennen.
  • Weinstein-Backpulver gilt als die natürliche Alternative zu herkömmlichem Backpulver
  • Pflanzenmilch – Wir greifen zu pflanzenbasierten Milchersatz.
  • Kokosöl (oder geschmacksneutrales Öl) – gibt Deinem Kuchen eine ganz leichte Kokosnote.
  • Süßungsmittel (z.B. Erythrit, Xylit, Stevia) – Eine kalorienarme Zuckervariante
  • Sirup (z.B. Ahornsirup) – als Topping oder veganes Süßungsmittel super geeignet
  • Eier und Quark – die einzigen tierischen Nahrungsmittel, die wir im Kühlschrank haben.
  • ..mit diesen Lebensmitteln im Schrank bist Du schon sehr gut ausgerüstet!

Achtet bei Eurem Einkauf auf eine gute Qualität und wo es möglich ist, auf lokale Produkte. Besonders bei Milch und Eiern solltet Ihr den Bio-Bauern im Nachbardorf aufsuchen.

Dann kann es ja jetzt endlich losgehen!

Für den Brownie Teig benötigst Du folgende Zutaten:
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 80 g glutenfreies Mehl (zum Beispiel Buchweizenmehl; es funktioniert auch mit Dinkelmehl, ist allerdings nicht glutenfrei!)
  • 50 g reines Kakaopulver (ohne Zuckerzusatz)
  • ca. 50 g Süßungsmittel (z.B. Erythrit, Xylit)
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Apfelessig
  • ca. 150 ml geschmacksneutrales Öl (wir benutzen Kokosöl)
  • nach Bedarf 1 – 2 Messlöffel Eiweißpulver mit Vanillegeschmack
  • eine große Handvoll Tiefkühlbeeren
Die Zubereitung:
  • Vermenge alle trockenen Zutaten miteinander
  • Jetzt gibst Du die Pflanzenmilch, Apfelessig und das Öl hinzu und verrührst alles mit einem Schneebesen bis ein glatter Teig entsteht
  • Noch eine große Hand voll Tiefkühlbeeren dazu, alles vermengen, fertig ist der Teig.
  • Diesen gibst du jetzt in eine Auflaufform (am besten vorher einfetten oder mit Backpapier auslegen)
  • Bei 180 Grad, für ca. 20 Minuten, ab in den vorgeheizten Ofen
Unser Topping-Tipp .. und ein MustHave:
  • Auf Deinen Brownie gehört ein ordentlicher Löffel Mandelmus, eine Prise Zimt und bei Bedarf etwas Ahornsirup .. und fertig ist dein Nachmittags-Snack!

In diesem Sinne, lass es Dir schmecken!

Julia und Michel

Schon getestet? Wir freuen uns auf Dein Feedback und vielleicht hast Du ja auch einen Verbesserungsvorschlag? Her mit Deinem Kommentar! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: